Europa Mythologie Kulturelle Vielfalt europäischen Nationen

Sehenswertes in Europa - Registrierung für Autoren

Registrieren - Benutzerkonto

Hier darf jeder mit machen, Autoren, Historiker, Journalisten, Reiseberichterstatter, Kustoden, Kuratoren, Kunsthistoriker, Publizisten und Kunstgenießer – können hier Autor werden und über Museen, Sehenswertes, Künstler und Kunstwerke in allen Winkeln Europas berichten. Jeder kann Autor auf Sehenswertes-Europa werden. Sie können sich registrieren und Benutzerkonto auf diesem Portal anlegen.

Die Kosten für die Registrierung und Mitgliedschaft: 28,56 EUR inkl. MwSt. im ersten Jahr, danach jährlich 14,28 EUR inkl. MwSt. Die Laufzeit beträgt jeweils 12 Monate (1 Jahr). Sie erhalten 14 Tage vor Ablauf Ihres Eintrages eine E-Mail-Benachrichtigung. Sie können Sich dann entscheiden, ob Sie Ihren Eintrag verlängern oder kündigen möchten. Außer Jahresbeitrag entstehen keine Vermittlungsprovisionen. Haben Sie Interesse daran, bitte per E-Mail an R. Barkowski, info@sehenswertes-europa.de anfragen.

Danach stehen Ihnen stehen umfangreiche Optionen für Präsentation auf dem Portal zur Verfügung: Selbstdarstellung mit Profilfoto und Kontaktdaten, Beschreibungen von Sehenswürdigkeiten mit Bildern, ergänzende Kommentare und Diskussionen.

Bitte beachten Sie dabei unsere Regeln für Verfassung von Texten.

Follow: follow on twitter follow on facebook Share: tweet1 share2

Geschichte Europas: historische Bücher, populärwissenschaftliche Geschichtsbücher

Crotone 982Die OttonenSlowianie polabscy

Themen über Kunstwerke, Kultur, Sehenswürdigkeiten und Museen in Europa:

Registrieren - Benutzerkonto

Follow: follow on twitter follow on facebook

Share: tweet1 share2

interessante Seiten:

Autoren

Arvid Zemkus
Als gebürtiger Berliner der familiär seit mehr als 100 Jahren

Birger Dimter
Aufgewachsen auf der Ostseeinsel Usedom

Marzena Świrska-Molenda
Als lizenzierte Reiseleiterin und Stadtführerin für Warschau biete ich thematische

Kunstwerke

Jacopo Robusti Tintoretto
Der hl. Markus befreit einen Sklaven
Die Gemälde, entstanden 1548 im Auftrag der Scuola Grande di San Marco,

Jacob Jordaens
Das Fest des Bohnenkönigs
Öl auf Leinwand, 1640/45, Auf dieser Gemälde dürfen die Proben der künstlerischen

Michael Pacher
Der hl. Augustinus und der Teufel
Der Tiroler Michael Pacher, der mit der humanistischen Kultur und der perspektivistischen

Hans Memling
Das Jüngste Gericht
Triptychon, 1467 bis 1471, Ölmalerei auf Eichenholz. Das in Brügge gemalte Triptychon wurde